Laser-Therapie

Die Laser-Therapie wird unterstützend zur Physiotherapie oder Osteopathie Behandlung bei Verschleißerscheinungen und Entzündungen des Bewegungsapparates angewandt. Durch die gezielte Einwirkung des Laser-Lichts auf das betroffene Gewebe werden der Zellstoffwechsel und die Durchblutung angeregt. Das führt zu einer Beschleunigung der Heilung und Zellerneuerung in Gelenken und Muskeln. Auch Narbengewebe spricht sehr gut auf diese Behandlung an.

Die Wirkmechanismen sind zum einen thermisch zum anderen durch den Einfluss von Licht auf Zellen zu erklären. Eine Erhöhung der Temperatur hat eine Gefäßerweiterung und damit eine verbesserte Durchblutung zur Folge. Damit können Abfallstoffe schneller aus dem betroffenen Gewebe abtransportiert werden. Nährstoffe, Botenstoffe und Komponenten der Immunantwort gelangen mit hoher Effizienz an Ihren Zielort. Außerdem wird das Schmerzempfinden mit lokaler Erhörung der Temperatur herabgesetzt. Neben einer ausreichenden Versorgung der Zelle von außen ist der Stoffwechsel der Zelle selbst durch den Einfluss von Licht beeinflussbar. Mitochondrien sind jene Zellorganellen, die die Energie für eine Zelle bereitstellen und diese reagieren auf Licht. Durch vermehrte Energiebereitstellung wird die Erneuerung der Zelle selbst sowie die Zellteilung und damit Gewebserneuerung begünstigt.


Weitere Informationen zur Physiotherapie:

Manuelle Therapie

Physiotherapie – allgemeine Informationen