Kinderosteopathie

=

Termin Vereinbaren

Kinderosteopathie

Ein besonderer Schwerpunkt, der uns sehr am Herzen liegt, ist die osteopathische Behandlung von Säuglingen und Kindern.

Da sich die Körperstruktur noch nicht so stark verfestigt hat, lassen sich mit osteopathischen Behandlungen bei den Kleinsten sehr schnell gute Erfolge erzielen. Das Team unserer Kinderosteopathie ist speziell für die Behandlung von Babys und Kindern ausgebildet. Die Kinderosteopathie ist ein Spezialgebiet innerhalb der Osteopathie. Das Wissen um die sensorische, emotionale und neurologische Entwicklung Ihres Kindes sowie die besondere Pathologie im Kindes- und Säuglingsalter ist notwendig, um die Kleinsten adäquat behandeln zu können.

Osteopathie für Baby und Kleinkind

Besonders in der Osteopathie für Babys und Kleinkinder lassen sich frühzeitig Störungen und Dysfunktionen erkennen und behandeln. Da diese kleinen Patienten noch nicht durch Sprache vermitteln können, wo ihre Probleme liegen, ist eine sorgfältige Überprüfung des gesamten Körpers eine große zusätzliche Hilfe in der Beurteilung des allgemeinen Zustands.

Osteopathie kann Ihrem Kind bei ganz unterschiedlichen Beschwerden helfen:

  • Spuckkind oder „Speikind“
  • Schluck- und Saugstörungen
  • Sprach- oder Schlafstörungen
  • Störung der grob- und feinmotorischen Entwicklung
  • Symmetriestörung als Folge der Geburt (Schiefhals)
  • Heuschnupfen und andere Allergien
  • Häufiges Schreien
  • Fieberkrämpfe
  • Ganzheitlicher Ansatz in der Kinderosteopathie

Im wissenschaftlichen Kontext sind 2019 positive Erkenntnisse zur Osteopathie in der Pädiatrie durch die „OSTINF-STUDIE“ gewonnen worden. Die Akademie für Osteopathie (AFO) hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Gesundheitsforschung (DIG) eine multizentrische Beobachtungsstudie zur osteopathischen Behandlung von Säuglingen im ersten Lebensjahr durchgeführt. Fast 1200 Säuglinge sind in 151 Praxen von erfahrenen Osteopathen bezüglichen der häufgisten Gesundheitsstörungen im ersten Lebensjahr behandelt worden: Säuglingsasymmetrie, Plagiozephalgie, Fütterstörung, Schreibaby und Schläfstörung. Je nach Diagnose sind aufgrund der osteopathischen Behandlungen prozentuale Verbesserungen der Symptomatiken zwischen 51 und 82 % ersichtlich geworden (AFO, 2019). Detaillierte Informationen und Ergebnisse finden Sie hier.

In der Kinderosteopathie behandeln wir nicht nur Symptome, sondern versuchen das strukturelle Ungleichgewicht im ganzen Körper aufzulösen. Ihr Kind wird zufriedener und entspannter und ist dadurch in der Lage sein ganzes Potential zu entfalten.

Kundenmeinungen

Sind Sie auf der Suche nach Therapeuten in München, die sich auf die osteopathische Behandlung von Säuglingen und Kindern spezialisiert haben?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!