Beschwerdebilder in der Osteopathie

=

Termin Vereinbaren

Beschwerdebilder der Osteopathie

Die Osteopathie hat in den letzten Jahren viel Zuspruch von schulmedizinischer Seite erhalten, was viele Krankenkassen dazu veranlasst hat, sie als anerkannte und bewährte Methode in ihren Leistungskatalog mit aufzunehmen.

Dennoch steht die wissenschaftliche Validierung der Osteopathie noch am Anfang. Daher möchten wir Sie gemäß des Heilmittelwerbegesetzes (§ 3 HWG) ausdrücklich darauf hinweisen, dass in keinem Fall eine Linderung oder Heilung garantiert werden kann und die folgenden Beschwerdebilder lediglich eine Liste von gesundheitlichen Problemen darstellen, bei denen wir im Laufe der Jahre gute Erfahrungen mit der osteopathischen Herangehensweise gemacht haben.

Beschwerdebilder Osteopathie:
  • Rückenschmerzen, Hexenschuss, Lumboischialgie, Lumbago, LWS-Syndrom
  • Beckenschiefstand
  • ISG-Blockade, Wirbelsäulen-Blockierungen, Facettengelenksblockaden
  • Cervicobrachialgie, Schulter-Arm Syndrom, HWS-Syndrom
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schiefhals
  • Burn-Out-Syndrom
  • Tinnitus, Hörsturz
  • chronische Sinusitis
  • Impingement, frozen shoulder
  • Tennisellenbogen, Golfellenbogen
  • Chronische Gelenkserkrankungen, Hüftgelenks-, Kniegelenks-, Schultergelenksarthrose
  • Verdauungsbeschwerden, Reizdarm etc.
  • Nervosität, Angespanntheit, Schlafstörungen, innere Unruhe
  • Menstruationsbeschwerden, Blasenschwäche
  • Prostataleiden
Beschwerdebilder Kinderosteopathie:
  • Schädelasymmetrien, Kieferfehlstellungen
  • Schiefhals, Kopfschmerzen
  • Asymmetrische Körperhaltung Schreikinder, Schreibabys
  • Koliken, Verdauungsprobleme
  • Rezidivierende Mittelohrentzündungen
  • Mandelentzündungen
  • Hüftdysplasie
  • Trinkprobleme, Schluckschwierigkeiten
  • Lungenprobleme, wie z.B. Bronchitis, Asthma
  • Konzentrationsprobleme, Unruhe, Nervosität
  • Urogenitalbeschwerden (Inkontinenz)
  • Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen
  • Saug- und Stillprobleme
  • Emotionale Traumata (z.B. Geburtstraumata)
  • Wachstumsstörungen, Entwicklungsverzögerung

„Osteopathie“ stammt aus dem Griechischen und setzt sich aus den beiden Wörtern „Knochen“ und „Krankheit“ zusammen.

Unfälle, Verletzungen, einseitige Arbeitshaltungen, psychosomatische Traumata oder ungünstige Ernährung: Unser Körper kann belastende Einflüsse oft über einen sehr langen Zeitraum ausgleichen und kompensieren. Übersteigen die Belastungen jedoch bestimmte Grenzen, entstehen Symptome, die als Schmerzen oder andere Erkrankungen spürbar sind.

Mehr Infos ⟶

Ein besonderer Schwerpunkt, der uns sehr am Herzen liegt, ist die osteopathische Behandlung von Säuglingen und Kindern. In der Osteopathie für Babys und Kleinkinder lassen sich frühzeitig Störungen und Dysfunktionen erkennen und behandeln.

Mehr Infos ⟶

Als zentrale Achse des Körpers kommen dem Schädel und der Wirbelsäule besondere Beachtung zu. In diesem Bereich setzen unsere Osteopathen die craniosakrale Therapie sowohl zur Behandlung stressbedingter Krankheiten als auch als wohltuende Präventivmaßnahme ein.

Mehr Infos ⟶

Kundenmeinungen

Ihre individuelle und persönliche Betreuung liegt uns sehr am Herzen

Deshalb verfolgen wir bei der Therapie einen ganzheitlichen Ansatz. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die notwendigen Impulse für Ihre schnelle Genesung und Ihr Wohlbefinden geben. Wir freuen uns auf Sie!