Osteopathie

Osteopathie – die sanfte Kraft für Ihren Körper

Unfälle, Verletzungen, einseitige Arbeitshaltungen, psychosomatische Traumata oder ungünstige Ernährung: Unser Körper kann belastende Einflüsse oft über einen sehr langen Zeitraum ausgleichen und kompensieren. Übersteigen die Belastungen jedoch bestimmte Grenzen, entstehen Symptome, die als Schmerzen oder andere Erkrankungen spürbar sind.

Kosten für Osteopathie

eine Behandlungseinheit dauert 50-60 Minuten.

Für Selbstzahler und Kassenversicherte: 95,-€

Für Privatversicherte: 105,-€

Wir bringen Ihren Organismus wieder in Balance und aktivieren seine Selbstheilungskräfte.

Als Therapiezentrum für Osteopathie helfen wir Ihnen individuell und effektiv mit einer ganzheitlichen Behandlung. Unsere Osteopathen und Heilpraktiker begegnen Ihren Beschwerden mit umfangreichem Wissen in den Bereichen Anatomie, Physiologie und Pathologie. Durch sanfte wie kraftvolle Methoden unterstützen wir eine Harmonisierung aller Systeme Ihres Körpers.

Wir setzen Osteopathie erfolgreich in der Behandlung von Rückenbeschwerden, wie Bandscheibenvorfall, Ischias und Hexenschuss ein. Angewandt werden die osteopathischen Therapien auch zur Schmerztherapie, beispielsweise bei arthritischen Schmerzen, Rheumatismus oder auch bei Migräne. Des Weiteren hilft die Osteopathie bei stressbedingten Krankheiten wie Tinnitus, Burnout, chronische Müdigkeit, Erschöpfungssyndrom oder Reizdarm.

In einer osteopathischen Therapie verzichten wir vollständig auf eine Medikation. Die moderne Heilmethode steht vielmehr für eine naturheilkundliche Behandlung. Sie stützt sich im Wesentlichen auf die Unterstützung der Selbstheilungskräfte Ihres Körpers und die Behandlung auf der Basis der manuellen Medizin.

Ihre Beschwerden werden allein mit den Händen gelindert. Durch gezielte Berührungen, spezielle Techniken und Handgriffe können unsere Heilpraktiker für Osteopathie Spannungszustände beeinflussen, Blockaden auflösen und Dysfunktionen beseitigen.

Eine anteilige Übernahme der Kosten für osteopathische Behandlungen ist durch zahlreiche Krankenkassen möglich.

Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist ein ganzheitliches Behandlungskonzept, das den Menschen als Einheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet. Alle Organe, Gewebe und Zellen sind miteinander verbunden und beeinflussen sich damit zu jedem Zeitpunkt wechselseitig.

Im Vergleich zur Schulmedizin betrachtet der Osteopath nicht nur das schmerzende Areal des Körpers, sondern sucht mit fachkundigem Blick im ganzen Körper nach der Ursache der Funktionsstörung.

In der Osteopathie werden auch Techniken aus der Manuellen Therapie und der Chiropraktik angewendet.

Was ist ein Osteopath?

Osteopathen sind Heilpraktiker, die für spezielle Techniken zur natürlichen Behandlung von körperlichen Beschwerden geschult sind. In Deutschland gibt es mehr als 20 Fachschulen, an denen sich Physiotherapeuten oder Ärzte berufsbegleitend oder in Vollzeit zum Osteopathen qualifizieren können. Darüber hinaus gibt es auch Studiengänge an Hochschulen, die das notwendige Wissen der Osteopathie vermitteln.

„Osteopathie“ stammt aus dem Griechischen und setzt sich aus den beiden Wörtern „Knochen“ und „Krankheit“ zusammen.

 


Weitere Informationen zu Osteopathie:

Kinderosteopathie

Ein besonderer Schwerpunkt, der uns sehr am Herzen liegt, ist die osteopathische Behandlung von Säuglingen und Kindern. In der Osteopathie für Babys und Kleinkinder lassen sich frühzeitig Störungen und Dysfunktionen erkennen und behandeln.

Craniosakrale Therapie

Als zentrale Achse des Körpers kommen dem Schädel und der Wirbelsäule besondere Beachtung zu. In diesem Bereich setzen unsere Osteopathen die craniosakrale Therapie sowohl zur Behandlung stressbedingter Krankheiten als auch als wohltuende Präventivmaßnahme ein.


Weitere Behandlungsformen:

Manuelle Therapie

Physiotherapie